Eine Foto-Ode auf San Fran

Ich mag San Francisco. Sehr gern sogar. Diese Stadt hat einfach so viel Flair. Wer noch nicht von euch hier war, sollte das auf jeden Fall mal tun. Schaut doch auch gern bei mir in meiner Gemeinde vorbei. Herzliche Einladung auf jeden Fall.

Die schönen alten bunt bemalten Häuser am Alamo Square zum Beispiel. Wobei ich nach den neuesten Erlebnissen auch eine andere Gefühlslage auf den Alamo Square habe… Entspannter ist es allemal im alten Dock-Bereich mit den schönen Lokalitäten, wo man im Sommer draußen sitzen und mit einem kühlen Getränk auf die Bay rausschauen kann. Klar, bei den Touristen ist natürlich die Golden Gate Bridge der beliebteste Anlaufpunkt für Fotos, bzw. Marin Headlands. Und auch die Lombard Street, die mit ihren Serpentinen ein schönes Fotomotiv darstellt. Schon lustig: Da ändern sie den Straßenverlauf, weil die Straße für viele Autofahrer zu steil war – aber die Filbert Street, die noch viel steiler ist, die lassen sie einfach so mit ihren über 30% Gefälle. Die Straße ist übrigens auch bekannt durch den Film Bullitt mit einer der längsten und kuriosesten Verfolgungsjagd ever in der Filmgeschichte – mehr dazu hier. Überhaupt ist San Francisco oft in Filmen und Serien dabei… Denkt nur an James Bond, Monk, Full House, Planet of the Apps oder Sledge Hammer, wer das noch aus den 80ern kennt – Kult!

Ich persönlich mag es aber auch einfach in den Häuserschluchten vom Financial District zu schlendern. Hier trifft man auf den kleinen Plätzen zwischen den Hochhäusern immer wieder spannende Leute und Charaktere. Ich liebe auch die Aussicht von Twin Peaks. Besonders nachts, auch wenn da immer extrem viel los ist… Und ein echter Geheimtipp für Fotofreunde ist das Loews Regency, ehemals Mandarin Oriental Hotel im Financial District. Von der Verbindung der beiden Tower gibts einen schönen und auch kostenlosen Blick von oben auf das TransAm Gebäude, usw.

Selbst ich merke, dass ich ab und an mal einen Schnappschuss mache. Ein paar meiner Schnappschüsse könnt ihr in der Seitenleiste entdecken. Einen Moment für die Ewigkeit festgehalten. Find ich einfach klasse. Vielleicht krieg ich Ltd Bennett ja auch mal dazu ein Foto mit mir zu machen. Naja, bisher hab ich mich noch nicht getraut zu fragen… Was denkt ihr? Sollte ich es mal wagen?