Erste Begegnung mit Grace

Es ist schon durchaus etwas kurios. Da steht man grad vor den ganzen Studenten und erzählt ihnen was über König David und sein spannendes Leben – also, das von David, nicht meins – da kommt auf einmal diese Frau in den Hörsaal. Und während die versammelte Mannschaft raus marschiert, um in die Mensa oder zur nächsten Vorlesung zu gehen, kommt diese hübsche, junge Frau auf mich zu und fragt, ob ich Liam Young sei. Ich war ja schon etwas überrascht, dass sie meinen Namen kannte. Wobei, nein, das war eigentlich noch nicht so das überraschende. Als sie sich von der Polizei vorstellte, war das noch überraschender.  Kann man noch überraschter sein, als überrascht? Naja, wahrscheinlich nicht. Ich dachte jedenfalls, dass ich falsch geparkt hätte, oder so. Peinlich, peinlich – aber dann wurde ich schon hellhörig und auch ein wenig betroffen, als sie meinte, dass sie von der Mordkommission ist.

Jetzt denkt ihr euch sicher, Liam, stell dich nicht so an – es gibt spektakulärere erste Begegnungen. Das stimmt zwar, und dennoch hat diese Begegnung mein Leben etwas auf den Kopf gestellt. Oder ganz gehörig, ehrlich gesagt. Denn: Wer bringt sich schon selbst um und macht sich vorher noch die Mühe einen Davidstern zu hinterlassen? Wirklich merkwürdig!

Eine knifflige Angelegenheit. Aber ich konnte Lieutenant Grace Bennett durchaus etwas weiterhelfen über die Bedeutung des Davidstern. Ich denke, das verdient auch einen eigenen Post. Ich werde das bei Gelegenheit noch erläutern.

Es dauerte aber nicht lange und es sollte sich herausstellen, dass Grace und ich ein ganz gutes Team abgeben. Zusammen mit Detective Jacobs und Mortimer, will sagen: Captain O’Neill.