Wenn Tote reden könnten…

Normalerweise ist es ja ausgeschlossen, dass tote Leute noch reden können. Außer natürlich sie stehen von den Toten wieder auf. Wie bei Jesus oder Lazarus. Aber jetzt gerade, in meinem Job als Berater für das Police Department hier in San Francisco, da kam mir schon der Gedanke: Was, wenn die Ermordeten uns sagen könnten, welche Geschehnisse sie die letzten Minuten durchlebt haben. Wen sie gesehen haben, was geschehen ist… Was, wenn Tote eben doch reden könnten?

Klar: Dann hätte die Polizei viel schneller die Täter gefasst. Entweder weil der Mörder gesehen wurde oder weil deutlich wird, was in seinen letzten Lebensstunden passiert ist und so Rückschlüsse gezogen werden können, die sonst nur durch mühsame Ermittlungsarbeit herausgefunden werden können. Vermutlich würden dann auch weniger Morde geschehen, denn die Gewissheit, dass der Tote nichts ausplaudern kann führt ja beim Täter zu mehr Sicherheit eben nicht von der Polizei gefasst zu werden.

Immerhin konnte die Polizei in San Francisco die Mordrate in den letzten 10 Jahren fast halbieren. Dann hätte Ltd. Grace Bennett wohl noch weniger zu tun… Beziehungsweise: Die Polizei könnte sich auf die anderen Verbrechen stürzen. Denn Vergewaltigungen haben sich im gleichen Zeitraum fast vervierfacht! So oder so: Es würde hoffentlich weniger Verbrechen in unserer schönen Stadt geben.

Ganz nebenbei hätten wir auch weniger Spaß bei Krimis im Fernsehen oder in Hörspielen. Denn das Mitknobeln und rätseln macht ja doch am meisten Freude. Der Moment, wenn man selbst schon weiß wer der Täter war – der Detektiv aber noch völlig im Dunkeln tappt… Hehe…

Letztlich muss ich sagen: Mir ist es ganz lieb, dass Tote nicht reden. Sonst würden wir nämlich auch ihren ganzen Schmerzen und ihr Leid zu hören kriegen. Der Tod ist nicht schön, nein. Aber wir brauchen ihn auch nicht zu fürchten. Da dürfen wir voll und ganz Jesus vertrauen, der den Tod überwunden hat. Müsst ihr mal in der Bibel nachlesen. Weil das auch den Weg für uns frei macht wieder zurück zu Gott zu kommen. Und in seiner Herrlichkeit die Ewigkeit zu verbringen stelle ich mir wirklich großartig vor. Da können selbst alle wunderbaren Freuden hier auf der Erde nicht mithalten – und ihr wisst, wie sehr ich das Leben hier genieße! Naja, ich schweife ab…

In unserem neuen Fall haben wir jedenfalls ganz schön an einem fiesen, heimtückischen Mord zu knabbern. Wer dahintersteckt und warum – das ist alles ein großes Rätsel! Aber: Rätsel sind ja dafür da von uns geknackt zu werden! Und Ltd Bennett, Det. Jacobs und Captain O’Neill werden alles daran setzen den Mörder zu fassen. Und ich natürlich auch. Auf meine ganz eigene Weise…!